Gründung des Vereins - Ziele und Aufgaben

Aus der gemütlichen Runde des Proppen-Clubs "Hes'n bi Di" wurde laut Protokoll am 3. April 1948 in der Gaststätte "Up de Eck" der Bürgerverein Hammelwarden-Lienen e.V. gegründet. 46 Einwohner aus Oberhammelwarden und Lienen waren an diesem Abend bei der Gründungsversammlung anwesend. Adolf Baake wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt. Bereits nach kurzer Zeit hatte der Bürgerverein 80 Mitglieder zu verzeichnen. Nach 25 Jahren zählte der Bürgerverein bereits 164 Mitglieder. Heute kann der Bürgerverein Hammelwarden-Lienen e.V. auf die stattliche Zahl von 225 Mitgliedern blicken.
Im Laufe der Vereinsgeschichte wurde auch eine Theatergruppe gegründet. Doch durch Erkrankung der "Hauptfigur" schliefen die Aktivitäten der Theatergruppe schon im Jahr 1959 wieder ein. 1972 brachte Karl-Heinz Möhring wieder Leben in die Theatergruppe, die bis heute so manchen Zuschauer erfreut hat. Mit seinen Vereinslokalen hatte der Bürgerverein etwas Pech. Das Vereinslokal "Up de Eck" wurde am 6. März 1977 durch ein Feuer zerstört. Nachdem die Gaststätte "Up de Eck" nicht wieder eröffnet wurde, suchte sich der Bürgerverein als neues Domizil den "Liener Kroog" aus. Am 13. Dezember 1986 wurde auch dieser ein Opfer der Flammen. Seit dieser Zeit ist der Bürgerverein ohne ein festes Vereinslokal. Für viele Aktiviäten, die sonst in den Vereinslokalen stattfanden, stellte die Familie Wöhler ihren Hof zur Verfügung.
Der Bürgerverein Hammelwarden-Lienen e.V. hat sich im Norden der Stadt Elsfleth das Ziel gesetzt, Brauchtum zu erhaltne und zu pflegen. Im Laufe der Jahre wurden die Aufgaben des Vereins noch erweitert. So unterhält der Verein heute den Leuchtturm "Liener Hörn", die Ziegeleilokomotive, die Skulptur der Wesermarsch-Kaserne und den Mini-Park. Selbstverständlich kommt auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz.

 

Über 60 Jahre Bürgerverein Hammelwarden-Lienen!


Der Vorstand